BürgerEnergiegenossenschaft
Sonne und Wind Stuttgart eG

Wichtig für unsere Mitglieder:

  • Mitglieder der BürgerEnergiegenossenschaft Sonne Wind gestalten gemeinsam die Energiezukunft.

  • Mitglieder leisten einen Beitrag zum Klimaschutz durch konkrete Projekte in unserer Gemeinde.

  • Mitglieder sind am Ergebnis der Genossenschaft beteiligt, in dem sie ihre Anteile gezeichnet haben. Über die Ausschüttung entscheidet direkt die Mitgliederversammlung.

  • Die BürgerEnergiegenossenschaft Sonne Wind erreicht für ihre Mitglieder Vorteile bei Leistungen und Angeboten.

Freistellungsauftrag

Hinweise zum Ausfüllen des Freistellungsauftrags


Um Ihnen die Dividende auf Ihr Geschäftsguthaben ohne Abzug von Kapitalertragsteuer und Solidaritätszuschlag auszahlen zu können, benötigen wir einen Freistellungsauftrag von Ihnen.


Folgende Daten sind zwingend erforderlich, damit der Freistellungsauftrag wirksam wird:

  • Name, Vorname, abweichender Geburtsname
  • Geburtsdatum
  • Adresse
  • Ihre persönliche Identifikationsnummer (TIN); zu finden auf Ihrem letzten Steuerbescheid bzw. auf der letzten Lohnsteuerkarte
  • Liegt bei Ehepaaren die Voraussetzung einer Zusammenveranlagung im Sinne des Einkommensteuergesetzes vor, muss der jeweilige Partner mit aufgeführt werden. Auch hier ist die Angabe des Geburtsdatums und des Geburtsnamens (falls abweichend) sowie der Identifikationsnummer (TIN) zwingend erforderlich. Beide Ehepartner müssen den Freistellungsauftrag unterschreiben. 
  • Wir empfehlen wenn möglich die Höhe auf 6% der Einlage zu erteilen. Das bedeutet pro 100€ Anteil 6€
  • Achten Sie bitte darauf, dass die Summe aller von Ihnen erteilten Freistellungsaufträge nicht den Sparerfreibetrag in Höhe von 801,00 Euro für Ledige bzw. 1.602,00 Euro für Verheiratete übersteigt. 
  • ( ) Zutreffendes bitte ankreuzen         *)Nichtzutreffendes bitte streichen
  • Vergessen Sie bitte nicht, den Freistellungsauftrag zu unterschreiben. 
  • Bitte senden Sie uns das Original per Post, da gefaxte oder gemailte Freistellungsaufträge ungültig sind. 
  • Die Zweitschrift ist für Ihre Unterlagen bestimmt.